Jakob Hentze
Zementfliesen Künstler-Kollektion

Startseite » Sortiment » Kollektion » Jakob Hentze

„Geometrische Strukturen finden sich vielfältig in der Natur, die Gesetze der Geometrie sind aber auch ein Ausgangspunkt unseres Denkens. Ich versuche Lebendigkeit und geometrische Abstraktion zu verbinden.“ Das ist Herrn Hentze wunderbar in seiner Kollektion, bestehend aus neun Fliesenmustern, für Mosáico gelungen. Lassen Sie sich von der Geometrie der Einzelfliese und der Lebendigkeit des Gesamtbildes begeistern.

Muster der Künstler-Kollektion

Penta02

Penta02

Dodeka01

Dodeka01

Penta03

Penta03

Ikosa

Ikosa Zementfliesen Muster

Elliptoid

Elliptoid Zementfliesen Muster

Dodeka02

Dodeka02

Triconta

Triconta

Penta01

Penta01

Hepta

Hepta

Jakob Hentze und seine Künstler-Kollektion bei Mosáico

Der Münchner Künstler Jakob Hentze ist unter anderem für seine wunderbaren Lampen bekannt. Kürzlich präsentierte er bei Mosáico seine eigene Zementfliesen-Kollektion. Einer seiner Leitgedanken lautet: „Ich versuche Lebendigkeit und geometrische Abstraktion zu verbinden.“ Und das gelingt ihm ausgezeichnet – platonische Körper wie Würfel oder Tetradeder inspirieren ihn.

So hat es begonnen: Ein Architekt bat Jakob Hentze, künstlerische Zementfliesen für ein Treppenhaus zu gestalten. Er entwarf ein schlichtes, zugleich komplexes grafisches Muster und wählte die Farben Nachtblau und Hellblau. Die Zementfliese mit der begeisterte später andere Mosáico-Kunden, die das Besondere für Wand und Boden suchten.

Diese Fliese legte den Grundstein für die Jakob-Hentze Künstler-Kollektion mit den Mustern Dodeka, Elliptoid, Hepta, Ikosa, Penta und Triconta. Die Namen deuten an, dass das minimalistische futuristische Design auf antike Vorbilder zurückgeht. Jakob Hentze selbst denkt außerdem an den Stil der 70er-Jahre. Kurzum: Elegante Zeitlosigkeit zeichnet die Entwürfe aus.

Erinnern Sie sich an Ihren Mathematikunterricht? Vielleicht haben Sie damals platonische Körper gepaukt? Während seiner Schulzeit entdeckte Jakob Hentze in einem Unterrichtsbuch Abbildungen, die platonische Körper zeigten. Das war eine Initialzündung: Sie wurden zu einer Inspirationsquelle für seine Objekte, Bilder, Performances, Lampen und Zementfliesen.

Insgesamt gibt es fünf platonische Körper, zuerst beschrieben von dem griechischen Philosophen Platon (428 bis 348 vor Christus). Sie bestehen aus vollkommen symmetrischen, gleich großen, gleichseitigen und gleichwinkligen Vielecken.

Zementfliesen Hepta-Muster in den Farben Grau und Anthrazit
Fußboden mit dem Hepta-Muster in den Farben Grau und Anthrazit
Blaue Zementfliesen mit Kontrast mit Holz
Das kühle Blau ist ein wunderbarer Kontrast zu dem warmen Holztönen

Der Künstler Jakob Hentze

Die von Jakob Hentze gestaltete Zementfliesenkollektion zeichnet sich durch geometrische Muster aus. Sein Graphik Studium in Wien hat ihn hierbei maßgeblich beeinflusst und zu den graphischen, wenig verspielten Mustern inspiriert, die als Einzelfliese sehr schön sind, aber in der Fläche erst ihre volle Wirkung entfalten.

  • Geboren 1971 in München
  • 1995 bis 1999 Studium Malerei und Graphik an der Hochschule für Angewandte Kunst in Wien bei Adolf Frohner
  • Lebt und arbeitet als freischaffender Künstler in München
  • Arbeitet mit verschiedenen Materialien und Medien
Jakob Hentze

Webseite: jakobhentze.com

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (15 Stimmen, Durchschnitt: 4,80 von 5)

Haben Sie Interesse an der Jakob Hentze Künstler-Kollektion?

Unsere Mosáico Fachberater präsentieren Ihnen unsere Jakob Hentze Künstlerkollektion gerne in einem individuellen Termin am Telefon oder in unserem Showroom in Köln.

Bei Fragen rund um unsere Künstlerkollektion, jedes andere Thema oder Terminvereinbarungen helfen wir Ihnen sehr gerne weiter.

Setzen Sie sich unverbindlich über unser Kontaktformular mit uns in Verbindung.